Neue Allianz zwischen Nova Systems und der Levia-Gruppe, der Digitalisierungs-Hub ist geboren

0
6
gruppo levia nova systems beone

Nova Systems und die Levia-Gruppe bündeln ihre Kräfte und verstärken ihre Präsenz im Bereich der Softwarelösungen für die Welt der internationalen Schifffahrt, des Transports, des Zolls und der Logistik. Im Mittelpunkt der neuen Partnerschaft steht das ERP-Managementsystem BeOne, eine integrierte Suite von technologischen Dienstleistungen, die bereit ist, den endgültigen Sprung auf den internationalen Markt zu schaffen. Das IT-Unternehmen – mit Hauptsitz in Verona und Niederlassungen in Mailand und Florenz-Prato sowie in Spanien, Frankreich und Malta – hat sich mit der Levia Gruppe zusammengeschlossen, um das neue Digitalisierungszentrum zu eröffnen. Dies ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Wachstumspfad der Nova Systems, die damit ihren Kunden ein immer breiteres technologisches Angebot garantieren will, auch dank des umfassenden Know-how der Levia-Gruppe, das von Software bis zum Web, von Hardware bis zu Systemen, von Cloud-Technologien bis zu Schulungs- und Beratungsdienstleistungen reicht.

 

„Wir arbeiten schon seit einiger Zeit an der Entwicklung von Software mit internationaler Ausrichtung. Die Zusammenarbeit mit der Levia-Gruppe wird uns ermöglichen, unsere Führungsposition in Italien zu stärken und BeOne als neuen Maßstab auf dem europäischen Markt und darüber hinaus zu setzen“, sagen der neu ernannte Präsident von Nova Systems, Riccardo Tarocco, und die Business Developerin Barbara Avesani.

„BeOne ist bereit, auch diese Herausforderung anzunehmen. Wir haben uns schon immer zur Innovation berufen gefühlt: dank dieser Partnerschaft werden wir einen weiteren starken Impuls für Investitionen in Entwicklung und Forschung geben, ein Bereich, der uns schon immer ausgezeichnet hat, ebenso wie die Qualität der Betreuung unserer Kunden“.

 

Die Levia-Gruppe ist ein Referenzsystemintegrator für die Lieferung von ERP- und Management-Software auf dem italienischen und spanisvchen Markt. Der gemeinsame Wunsch mit Nova Systems war ein internationales Umfeld anzustreben. „Wir sprechen die gleiche Sprache wie Nova Systems, und zwar die der technologischen Innovation und Digitalisierung. Die Zusammenarbeit mit dem IT-Unternehmen war daher eine natürliche Entwicklung“, betonen Alessandro Parovel und Lucio Pastrello von der Levia-Gruppe, den neuen Partnern von Nova Systems: „Wir haben uns für ein ehrgeiziges Projekt entschieden, das darauf abzielt, die tägliche Arbeit der internationalen Spediteure und Logistiker zu verbessern, damit die Unternehmen der Branche mit den besten Softwarelösungen auf dem Markt weiter wachsen können”.

Print Friendly, PDF & Email